Hier finden Sie uns

BJV-Marktheidenfeld
Friedenstr. 55
97828 Marktheidenfeld

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 09391 4738 +49 09391 4738

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

BJV-Marktheidenfeld
BJV-Marktheidenfeld

Projekt Rehkitzrettung

Nach Wildunfall, verwaistes Kitz gefunden

Früh aufstehen hieß es an Fronleichnam. Anlass war eine weitere Rettungsaktion mit unserer Drohne.

Am Vortag war es zu einem Wildunfall gekommen bei dem eine führende Geis getötet wurde. Nachdem die Suchaktion nach den verwaisten Rehkitzen am gestrigen Tag fehl schlug, sollte heute Morgen die Fläche in der die Rehkitze vermutet wurden, mit Hilfe unserer Wärmebilddrohne, abgesucht werden. Wie schon in der Vergangenheit erprobt, dauerte es nur wenige Minuten bis das Auge der Kamera das erste Rehkitz entdeckte. Kurze Zeit später konnte noch ein zweites Kitz lokalisiert werden. Da in der Fläche mehrere Geisen ihre Kitze abgelegt haben, wurden zunächst nur die Standorte markiert. Auf einem nahen Hochsitz wurde nun Stellung bezogen und die Fläche weiter beobachtet. Nach kurzer Zeit wurde eines der Rehkitze durch eine Geis abgeholt. Das andere blieb aber über Stunden unbeachtet. Der Entschluss wurde gefasst dieses Kitz einzufangen und in erfahrene Hände zu geben. Sichtlich geschwächt musste dem Kitz erstmal Flüssigkeit zugeführt werden, bevor es die Reise in seine neue Heimat antreten konnte. Wir wünschen dem kleinen Böckchen alles Gute und schnelles Vertrauen zu seinen Zieheltern.

Die ersten zwei Rehkitze in dieser Saison gerettet !!!

Am Freitag, den 11.05.2018, gegen 06.15 Uhr, war es soweit. Mittels unseres Kitzretters konnten wir in einer Wiese, die kurz darauf gemäht wurde, zwei Rehkitze finden und aus dem Gefahrenbereich entfernen. Nachdem wir zuerst die Geis gefunden hatten, waren wir alarmiert und mit höchster Konzentration ging es dann in die zweite Suchzeile. Dort konnten wir dann deutlich zwei Wärmequellen ausmachen. Mit der Normalbildkamera war aus der Luft jedoch nichts im hohen Gras zu erkennen. Erst die mit Funk ausgestatteten Helfer konnten durch den Drohnenpiloten zum Ursprung der Wärmequelle gelotst werden. Wichtig für uns Helfer ist: Unser System funktioniert. Dank nochmals an unsere Sponsoren, die uns bei dieser wichtigen Hege- und Tierschutzaufgabe unterstützen.

Statistik                    Gefundene Rehkitze:    38

Beginn der diesjährigen Saison:

 

24.04.2018

 

Abgesuchte Fläche:

 

250 ha

 

Gefundenes Wild:

 

Rehe: 12 adulte Stücke, davon 1 schwerverletzer Rehbock der erlöst werden konnte.

          

Hasen: 12

 

unbekannt: 0

Das Projekt wird unterstützt von:

 

- Sparkasse Mainfranken Würzburg

- Jagdgenossenschaft Roden-Ansbach

- Pächtergemeinschaft Roden Ansbach

- Tierarztpraxis "Am Unzberg" in Erlenbach

- Norbert Meyer, Rechtsanwalt.

- Georg Lang, Lengfurt

- Ingelore Schidrich, Arnstein

 

 

 

Sie wollen uns auch unterstützen. Spendenkonto am Ende der Seite!!!

 

 

Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 100 000 Rehkitze bei der Frühjahrsmahd getötet, oder so schwer verletzt, dass sie durch alamierte Jäger getötet werden müssen. Dieses schwer zu ertragene Tierleid lässt uns Jäger nach immer neueren Methoden suchen, das zu verhindern. Grundsätzlich ist es so, dass der Landwirt, der die Flächen bewirtschaftet, dazu verpflichtet ist, das sogenannte Ausmähen zu verhindern. Wir Jäger helfen als Partner der Landwirte mit, Flächen abzusuchen, Wildscheuchen aufzustellen und Rehkitze aus der Wiese zu tragen. Da das mit den bisherigen Mitteln aber nicht immer von Erfolg gekrönt war und es auch dieses Frühjahr wieder zu Verlusten von Rehkitzen und anderen Wild kam, haben wir für unsere Kreisgruppe beschlossen hier jetzt aufzurüsten.

 

 

Durch die Kreisgruppe wurde deshalb ein Multicopter der Firma Yuneec angeschafft, der mit modernster Kameratechnik ausgestattet ist. So können in Zukunft die zu mähenden Wiesen aus der Luft mit Normalbild und Wärmebild abgesucht werden.

 

 

So soll das ganze, dann nächstes Frühjahr aussehen...

 

 

Für nähere Informationen steht ihnen unser Mitglied Marc Deivel unter der Telefonnummer 0176-63365680 oder unter rehkitzrettung@bjv-marktheidenfeld, zur Verfügung.

 

Sie wollen uns dabei unterstützen? Spenden sie an:

BJV-Marktheidenfeld

Stichwort: Rehkitzrettung

Sparkasse Mainfranken Würzburg

IBAN: DE69 7905 0000 0240 4033 11

BIC: BYLADEM1SWU

Bildergalerie

Druckversion Druckversion | Sitemap
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns wieder einmal besuchen